Trendforum Light + Building 2014 präsentiert Wohntrends für die kommende Saison

 

Vier Wohnwelten zeigen Konsumentenbedürfnisse von morgen

 

Einen Anziehungspunkt für den Fachhandel, Designer, Architekten und Innenarchitekten, schafft das Trendforum auf der Light + Building vom 30. März bis 4. April 2014 in Frankfurt am Main. Exklusiv zur weltgrößten Messe für Architektur und Technik präsentiert das Forum die Wohntrends für 2014 und 2015. Im Zentrum stehen verschiedene stilistische Hauptrichtungen, die in vier Wohnwelten aufgegriffen werden. Dabei werden topaktuelle Wohnszenarien und ausgewählte Produkte in ungewöhnliche Rauminszenierungen integriert. Die Umsetzung des Trendforums liegt in den Händen des international renommierten Stilbüros bora.herke.palmisano aus Frankfurt am Main und Berlin.

 

„constructed space“ – konsequent, akzentuiert, durchdacht

 

Bei „constructed space“ handelt es sich um einen formalen Stil der nichts dem Zufall überlässt. Grafische Muster, starke Schwarz-Weiß-Kontraste und 3D-Effekte werden überlegt eingesetzt. Monochrome und hochglänzende Oberflächen unterstreichen dabei die Klarheit dieser streng geometrischen Formensprache. Die Reduktion in Perfektion. Fast immateriell erscheinen die Silhouetten minimalistischer Entwürfe. Moderne Betrachtungen der Raumgestaltung integrieren Leuchten als Elemente in die Architektur. So zeichnen zum Beispiel ausgetüftelte Kabelführungen feine Linien in den Raum. Metallicblau und Ocker dominieren vor neutralen Tönen. Im exakt konzipierten Zusammenspiel von Licht und Schatten entfalten hochglänzende und matte Materialien wie Metall, Lack, Glas, Leder und Ledergeflechte ihre volle Wirkung.

 

„unaffected scene“ – sinnlich, poetisch, zurückhaltend

 

In diesem leichten, sehr gepflegten Ambiente, das im Mittelpunkt von „unaffected scene“ steht, nimmt sich das Interieur bescheiden zurück. Der Reiz des Natürlichen offenbart sich sowohl in der sensiblen Verarbeitung der Materialien als auch in zarten Interpretationen von Holzstrukturen und Steinmaserungen.Holz, Stein, Beton, Marmor und Textilien in Kombination mit Pastellnuancen von Wasser, Schilf und Lindgrün prägen diesen durch die Natur inspirierten Stil. Materialien wie Kork und Korbgeflechte finden neuen Eingang in das Design und werden in zeitgemäße Entwürfe überführt. Möbel und Leuchten orientieren sich an archetypischen, organischen Formen. Künstlerische Arbeiten berühren durch unverfälschte und poetische Ansätze.

 

„singular spot“ – optimistisch, surreal, ungewöhnlich

 

In einer Designwelt voller Überraschungen und Temperament findet ein eklektischer Mix seine kreative Auflösung. Farbe, Materialien und traditionelle Techniken verschiedener Kulturen erhalten unerwarteten Einsatz in avantgardistischen Entwürfen. Die Lust am Experimentellen geht Hand in Hand mit nachhaltigen Konzepten. Glas, Metall, Wolle, Bambus und Geflechte verbinden sich ungezwungen mit Rot, Rosé, Reseda, Sand, Azur, kühlem Grau und Schwarz. Künstlerische Lichtobjekte vermitteln Witz und Selbstironie. Parallel führen soziale und ökologische Verantwortung zu überraschenden Lösungen mit gestalterischem Anspruch. Dabei werden Handfertigkeiten fremder Kulturen verstärkt zum unverwechselbaren Designmerkmal.

 

„selected site“ – handwerklich, ruhig, harmonisch

 

Meisterhafte Handwerklichkeit, Ruhe und Harmonie bestimmen das Wesen des sehr hochwertigen Stils „selected site“. Asiatische Einflüsse zeigen sich in der intensiven

Auseinandersetzung mit Material und Verarbeitung. Traditionelle Techniken werden mit modernem Designanspruch verknüpft, inovative Hightech mit klassischer Formgebung. Auf diese Weise entstehen Produkte mit herausragendem Charakter. Das gekonnte Zusammenspiel von feinen Dessins und Oberflächenstrukturen, traditionellen Faltungen und einer zarten Transparenz erzeugt hoch sensible Lichtstimmungen. Die ausgewogene Farbpalette umfasst gedeckte Töne von Naturweiß, Wasabigrün, Mahagoni bis Nachtschwarz. Dunkle Metalle wie Bronze, Alt- und Mattgold entfalten in einer reduzierten Formensprache ihren warmen Glanz. Über allem steht der absolute Anspruch an Perfektion und Qualität.

Weitere Informationen zu den Trends erhalten Sie im Trendforum Light + Building

 

Weitere Informationen: www.light-buliding.com

 

 

 

 

Text- und Bildquelle:

Pressetext Messe Frankfurt Exibition GmbH, Ludwig-Erhard-Anlage 1, 60327 Frankfurt am Main, Deutschland

 

 

 

PIC 2014033000 Pressefoto-Light-Building-Trends-04 DE
constructed space
PIC 2014033000 Pressefoto-Light-Building-Trends-01 DE
unaffected scene
PIC 2014033000 Pressefoto-Light-Building-Trends-02 DE
singular spot
PIC 2014033000 Pressefoto-Light-Building-Trends-03 DE
selected site